Derzeit können Versand E-Mails nicht oder etwas verspätet ankommen - Deine Bestellung kommt trotzdem an.
Einkaufswagen

FAQ

Erfahre hier, warum die Naturkosmetik-Produkte von Xeno so gut verträglich für die Haut sind, wie du sie anwenden, kombinieren kannst und was sie können.

Naturkosmetik

Ist Xeno echte Naturkosmetik?

Ja, alle unsere Produkte sind 100 % Naturkosmetik.

Derzeit haben unsere Naturkosmetik Produkte noch kein Siegel. Wir planen jedoch eine Zertifizierung mit einem der bekannten Naturkosmetik Siegel. Diese Zertifizierung ist leider für junge Marken wie uns mit hohen Investitionen verbunden, die wir derzeit lieber in die Entwicklung neuer Produkte für euch stecken möchten.

Bei der Entwicklung haben wir darauf geachtet, dass die Produkte später ein Naturkosmetik-Siegel tragen können.

Übrigens: Wir haben unsere Hautpflege 2019 auf der VIVANESS Naturkosmetik Messe in Nürnberg vorgestellt. Dazu wurden die Produkte überprüft, da auf der Messe nur Naturkosmetik ausgestellt werden darf.

Sind alle Produkte vollständig frei von Tierversuchen?

Ja. Weder wir, unsere Lieferanten oder andere von uns beauftragte Unternehmen machen Tierversuche. In der EU sind Tierversuche sowieso nicht erlaubt. Wir liefern nicht in Länder, die Tierversuche vorschreiben und werden dies auch nicht tun.

Sind Xeno Produkte vegan?

Ja, all unsere Produkte sind vegan. Wir verwenden keine tierischen Produkte in unserer Hautpflege, da es nicht notwendig ist. Es gibt genug pflanzliche Alternativen, die eine sehr gute Wirkung erzielen.

Hautverträglichkeit

Warum verzichtet Xeno auf Ätherische Öle?

In unseren Produkten wirst du der Haut zuliebe keine Duftstoffe finden. Keine synthetischen und auch keine natürlichen. Denn diese irritieren die Haut und können die Hautbarriere schwächen. Vor allem natürliche Ätherische Öle, denen leider oft fälschlicherweise eine heilende Wirkung zugeschrieben wird, können Kontaktallergien auslösen. Ätherische Öle sind genau genommen Alkohole. Sie werden aus Pflanzen gewonnen, die sie bilden, um Feinde abzuwehren.

Einige Produkte haben einen pH-Wert von 5,5. Was heißt das und warum ist das gesund?

Unsere Pflegeprodukte (außer die Gesichtsöle) haben einen eingestellten pH-Wert von 5,5. Das entspricht dem natürlichem pH-Wert unsere Haut. Damit bleibt der pH-Wert deiner Haut immer im gesunden Bereich. Denn unsere Haut hat einen Säureschutzmantel, der sie vor der Außenwelt schützt. Leider gibt es den Mythos, dass eine basische Pflege viel gesünder für die Haut sei als ein saurer pH-Wert. Das stimmt nicht. Sauer hört sich erstmal seltsam an. Doch unsere Haut ist leicht sauer und das ist gesund und gut so.

Vor allem empfindliche Haut kann bei basischen Produkten, wie zum Beispiel Seifen, schnell irritiert sein. Damit das nicht passiert, haben wir vorgesorgt und die Produkte natürlich auf die Haut eingestellt. Bei empfindlicher Haut dauert es manchmal länger, bis sich der pH-Wert von alleine reguliert. Daher ist es besonders wichtig, dass der pH-Wert mit richtig eingestellter Hautpflege schnell wieder in seinen natürlichen Zustand versetzt wird, wenn er mal durch falsch eingestellte Kosmetik oder evtl. auch durch Wasser verschoben wurde.

Bei puren Ölen ist es nicht möglich (und auch nicht nötig) den pH-Wert einzustellen. Sie beeinflussen den pH-Wert deiner Haut nicht.

Enthalten eure Produkte Konservierungsstoffe?

Eine gute Konservierung ist wichtig. Wir haben unsere Hautpflege-Produkte mit Pentylene Glykol haltbar gemacht. Es wird aus Zuckerrohr gewonnen und gehört zur Gruppe der Alkohole. Es ist jedoch kein reizender austrocknender Alkohol, wie zum Beispiel denaturierter Alkohol oder Ethanol.

Pentylene Glykol spendet deiner Haut Feuchtigkeit und wirkt konservierend ohne die Haut anzugreifen.

Damit die Produkte auch gegen Pilze konserviert sind, haben wir natürliches Radieschenwurzel Extrakt und fermentierte Milchsäurebakterien verwendet. Diese haben genau wie das Pentylene Glykol noch einen hautpflegenden, schützenden Effekt auf die Haut.

Laut der EU Kosmetikverordung müssen diese Inhaltsstoffe nicht als Konservierungsmittel gekennzeichnet werden, da sie auch noch andere pflegende Eigenschaften haben. Jedoch finden wir den Werbe-Slogan "ohne Konservierungsstoffe" unehrlich.

Es wäre übrigens fahrlässig ein Kosmetikprodukt nicht zu konservieren, da sich in Cremes oder Seren mit Wasser oder Pflanzensaft sonst Bakterien vermehren könnten. Diese könnten auf deiner Haut dann Hauterkrankungen hervorrufen oder begünstigen. Reine Pflanzenöle, die Vitamin E enthalten, sind von sich aus jahrelang haltbar und sind daher nicht zusätzlich konserviert.

Sind in Xeno Produkten Emulgatoren?

Erstmal sei gesagt, dass Emulgatoren nicht gefährlich oder schlecht sind für deine Haut. Sie dienen dazu, dass Öl und Wasser sich miteinander verbinden, so dass eine Creme entsteht.

Wenn du trotzdem keine Emulgatoren nutzen möchtest, kannst du alternativ einen Feuchtigkeitsspender mit einem Öl verbinden. Befeuchte deine Haut mit dem Serum-Spray und gebe ein paar Tropfen Pflanzenöl (je nach Hauttyp ausgewählt) über die Feuchtigkeit, um diese einzuschließen. Damit hast du einen ähnlichen Effekt, wie eine Creme, nur eben ohne Emulgatoren. Bedenke jedoch, dass normale Pflanzenöle die Feuchtigkeit deutlich weniger in der Haut halten können als z.B. Squalane.

Wo kann ich mich noch mehr über gut verträgliche Hautpflege informieren?

Wenn du mehr wissen möchtest über milde Hautpflege, Inhaltsstoffe, Hautpfege-Mythen etc. - dann schau doch gerne mal auf Easy Peasy You, dem Magazin für empfindliche Haut vorbei. Dieses Magazin haben wir ins Leben gerufen, da wir der Meinung sind, dass du die beste Entscheidung für dich treffen kannst, wenn du gut informiert bist.

Deine Hautpflege Routine

Woher weiß ich welches Produkt für mich geeignet ist?

Es gibt keine Hautpflege Routine für jeden. Deine Hautpflege kannst du auf deinen Hauttyp und auf ihren aktuellen Zustand abstimmen und ihr nur das geben, was sie verlangt. Höre dabei auch auf deine Haut.

Hier kannst du die Produkte nach verschiedenen Hautbedürfnissen filtern. Vielleicht hilft dir das schon mal als Orientierung.

Zu jedem Produkt haben wir in der Beschreibung angegeben für wen es geeignet ist. Außerdem haben wir einen Artikel in unserem Magazin veröffentlicht, wie du dir eine milde minimalistische Hautpflege zusammenstellen kannst. Wenn du dir unsicher bist oder eine spezielle Frage hast, schreib uns gerne auf Instagram oder per E-Mail an hallo@xeno-naturkosmetik.com Wir helfen dir gerne weiter.

Wie finde ich das richtige Gesichtsöl für mich?

Alle Gesichtsöle haben eins gemeinsam: Sie schließen Feuchtigkeit in deiner Haut ein. Deshalb werden sie von anderen Marken auch oft als feuchtigkeitsspendend beworben. Sie wirken  jedoch nur indirekt feuchtigkeitsspendend, weil sie die bestehende Feuchtigkeit in der Haut halten. Öle enthalten außerdem natürliche Vitamine und Antioxidantien die deine Haut stärken können.

Je nach Hauttyp und Hautproblem können Pflanzenöle noch mehr als nur Feuchtigkeit in der Haut zu halten:

Fettige Haut und Mischhaut, die zu Unreinheiten neigt

Dein Hauttyp kommt mit zu viel Ölsäure nicht so gut klar. Deshalb kannst du ein Pflanzenöl nutzen, das statt zu viel  Ölsäure mehr Linolsäuren und Linolensäuren enthält. Diese Fettspektren fehlen deiner Haut, sodass Entzündungen und Unreinheiten gemildert werden. So bringst du deine Haut wieder in Balance. All das findest du in unserem Bio Hanföl. Gib einfach ein paar Tropfen auf die angefeuchtete Haut.

Normale bis Trockene Haut

Deinem Hauttyp fehlt etwas Fett. Du kannst unser Bio Jojoba Öl. (eigentlich ein Wachs) verwenden, um deine Haut zu pflegen. Gib ein paar Tropfen auf die angefeuchtete Haut oder über deine Creme. Entscheide selbst, wieviel Pflege deine Haut gerade braucht. Zusätzlich enthält Bio Jojoba Öl natürliches Vitamin E, welches deine Haut stärkt.

Sehr Trockene Haut

Dein Hauttyp mag reichhaltige Pflege. Sehr trockene und angegriffene Haut kannst du mit unserem Bio Marula Öl pflegen. Es enthält viel Ölsäure und eignet sich deshalb sehr gut für trockene rissige Haut. Du kannst Bio Marula Öl auch als reichhaltige Nachtpflege nutzen. Die enthaltenen Vitamine und Antioxidantien wirken zusätzlich positiv auf deine Haut und stärken sie.

Anwendung

Wie wende ich die Gesichtsöle von Xeno am besten an?

Öle gibt du am besten auf deine angefeuchtete Haut. Im Idealfall trägst du vorher einen Feuchtigkeitsspender, wie unser Serum-Spray auf deine Haut auf.
Du kannst auch ein paar Tropfen über die Basis Creme oder über die beruhigende Creme geben, um sie reichhaltiger zu machen. Je nach Pflanzenöl gibst du deiner Haut mit den jeweiligen Bio Pflanzenölen zusätzlich Vitamine und Antioxidantien. Schau, dass du ein Gesichtsöl nutzt, das zu deinem Hauttyp und deinen Hautproblem passt.

Für fettige Haut und Mischhaut, die zu Unreinheiten neigt, eignet sich Hanföl, weil es sehr reich an Linolsäure und Linolensäuren ist.

Für normale bis trockene Haut eignet sich Jojoba Öl.

Für sehr trockene, angegriffene Haut eignet sich Marula Öl, weil es sehr viel Ölsäure enthält.

Kann ich eure Produkte kombinieren?

Ja, sogar sehr gerne. Unsere Produkte verstehen sich gut untereinander und sind auch darauf ausgelegt.

Weitere Produkte

Kommen noch weitere Xeno Produkte?

Ja, wir wollen euch ja so gerne alle grundlegenden Produkte für eine milde minimalistische natürliche Hautpflege bieten.

Uns ist es wichtig, dass wir die Hautpflege so entwickeln, wie ihr sie wollt. Daher schreibe uns doch gerne an hallo@xeno-naturkosmetik.com deine Wünsche oder per DM bei Instagram.

Wir wollen keine unnötigen Produkte auf den Markt bringen, die niemand braucht. Das wäre einerseits eine unsägliche Ressourcenverschwendung und andererseits haben solche unnötigen Produkte dazu geführt, dass Beauty Marken einen künstlichen Bedarf erschaffen, indem sie Menschen auf ihre Körper oder einzelne Merkmale reduzieren. Diesen Kreislauf wollen wir aufbrechen und nicht weiter am Leben erhalten.

Brauche ich eine Augencreme?

Eine Augencreme ist nicht zwingend nötig. Im Grunde genommen gibt es Augencremes vor allem fürs Marketing. Augencremes werden in kleinsten Mengen verkauft. Der einzige Vorteil ist, dass sie häufig (leider nicht immer) Duftstoff-frei sind. Die Haut unter den Augen ist die gleiche Haut, wie im sonstigen Gesicht. Die Produkte von Xeno enthalten keine Duftstoffe, so dass du unsere Cremes auch unter den Augen verwenden kannst. Das enthaltene Squalane Öl ist dem Fett in der Haut sehr ähnlich, kriecht nicht in die Augen und brennt auch nicht, wie viele Pflanzenöle. Alternativ kannst du auch ein bisschen pures Squalane Öl nutzen und es unter dem Augen auf feuchte Haut einklopfen.

Eigenschaften der Produkte

Kann ein Produkt mal anders aussehen, sich anders anfühlen oder riechen?

Ja, die Xeno Hautpflegeprodukte werden aus natürlichen Inhaltsstoffen in Handarbeit hergestellt. Dadurch können Textur und Aussehen der Hautpflegeprodukte leicht variieren. Dies wirkt sich nicht auf die Qualität aus.

Wie lange sind die Xeno Hautpflegeprodukte haltbar?

Das erkennst du an dem kleinen Cremetopf mit der Zahl drin, die auf jedem Etikett abgedruckt ist. Wenn du das Produkt geöffnet hast ist es so noch mindestens so viele Monate haltbar, wie die Zahl aussagt.

Danach können wir nicht mehr garantieren, dass das Produkt ausreichend konserviert ist. Wir raten daher ab, Produkte nach dem Ablaufdatum zu verwenden, da dies deine Haut irritieren könnte.

Die Produkte, die wir derzeit anbieten sind alle noch 6 Monate haltbar, nachdem du sie geöffnet hast.

Wie sind die Produkte verpackt?

Unsere Hautpflegeprodukte sind in Glas verpackt. Die Deckel sind (leider noch) aus Kunststoff. Wir verzichten der Umwelt zuliebe auf eine Umverpackung, weil die zusätzliche Pappe nicht notwendig ist.

Wir haben den Anspruch uns stetig weiterzuentwickeln und suchen ständig nach Lösungen, wie wir die Verpackung noch nachhaltiger machen können.

Deine Bestellung kommt in einem kleinen Pappkarton zu dir. Ohne Chi Chi. Dadurch sparen wir Material am Karton und am Füllmaterial.

Bei mir rollt eine Creme ab oder krümelt. Woran liegt das und was kann ich dagegen tun?

Viele Cremes können abrollen. Ob das passiert ist jedoch immer sehr individuell. Hier ein paar Tipps, falls bei dir eine Creme abrollt und sich Krümel bilden.

Meist rollt die Creme ab, weil sie nicht vollständig einziehen kann. Wenn du deine Haut eincremst, wenn sie noch leicht feucht vom Waschen ist, kann sie leichter einziehen.

Es könnte sein, dass du gar nicht so viel Creme brauchst. Unsere Cremes fühlen sich zwar leicht an, sind jedoch durch das enthaltene Squalane deutlich schützender als herkömmliche Naturkosmetik Cremes. Squalane hält den Wasserverlust deutlich besser auf als normale Pflanzenöle, die deutlich weniger vor Feuchtigkeitsverlust schützen. Wenn deine Haut genug Squalane aufgenommen hat bleibt der Rest auf der Haut und kann dann zum Abrolleffekt führen. Versuche doch einfach mal weniger Creme zu verwenden oder nutze statt Cosy Cocoon lieber Root and Grow.

Es kann auch sein, dass es an einer Kombination mit anderen Produkten liegt. Beispielsweise passt die Creme nicht zu deinem Sonnenschutz oder zu deinem Makeup. In diesem Fall kannst du versuchen, nach dem Eincremen kurz zu warten, bis die Creme vollständig eingezogen ist und sich deine Haut nicht mehr feucht anfühlt. Verwende erst dann dein nächstes Kosmetikprodukt.

Wenn du unter der Creme unser Serum-Spray oder ein anderes Produkt mit Hyaluron verwendest, kann es helfen, wenn du wartest, bis das Hyaluron-Produkt vollständig eingezogen ist. Du kannst ausprobieren, ob es besser klappt, wenn du dein Gesicht zwischendurch nochmals mit Wasser befeuchtest.

Es kann sein, dass deine Haut trocken und schuppig ist. Die Schuppen verhindern, dass die Creme vollständig einziehen kann. Es kann sein, dass die Schuppen weniger werden, wenn du dich ein paar Tage mit der Creme pflegst. Falls das nicht ausreicht, könnte es helfen, wenn du deine Haut mit einem milden Peeling abschuppst. Gut geeignet ist dafür ein Enzympeeling.

Ich habe eine andere Frage

Stelle uns gerne deine individuelle Frage:

hallo@xeno-naturkosmetik.com